Startseite » Aktuelles » Spendertreffen 2016 ein voller Erfolg

Spendertreffen 2016 ein voller Erfolg

Stargast des Abends: Dr. Pingi Monika Eckert, Annalena, Dr. Pingi und Prof. Jauch

Rund 200 Gäste erlebten einen abwechslungsreichen Abend mit vielen aktuellen Informationen, gelungener musikalischer Unterhaltung und einem Überaschungsgast.

Eingestimmt vom Münchner Ärztechor wurden die Gäste am Donnerstag, 17. November 2016, von München-TV-Moderatorin Monika Eckert willkommen geheißen, die in gewohnt souveräner Weise durch den Abend führte. Die Begüßung übernahm Prof. Johannes Hübner, Leiter der Infektiologie in der Kinderklinik, der Klinikdirektor Prof. Dr. Christoph Klein vertrat.

Es folgte das Grußwort des Vorsitzenden des Botschafterkreises für die Stiftung Das Neue Hauner, Prof. Dr. Claus Hipp. Danach informierte der ärztliche Direktor, Prof. Dr. Karl-Walter Jauch, über den Stand der Planungen und den Zeitplan vom Spatenstich 2018 bis zur geplanten Eröffnung des Neuen Hauner im Jahr 2022.

Dann kam der große Auftritt des Neuen-Hauner-Maskottchens Dr. Pingi und seiner Schöpferin, der Schülerin Annalena Dietz. Im Gespräch mit Monika Eckert erzählte die Münchner Schülerin, dass das Vorbild für das Maskottchen ein eigener Stoffpinguin war. Den hat sich beim Wettbewerb in etwas anderer Form gezeichnet und ihm den Namen Dr Pingi gegeben. Er soll kranken Kindern Trost und Zuversicht spenden. Spätestens als dieser dann in echt und in Lebensgröße ins Auditorium marschiert kam, hatten ihn alle im Saal ins Herz geschlossen.


Pfeil: Zu den Bildern Zu den Bildern des Abends


Der anschließende Vortrag des Direktors der Kinderchirurgie, Prof. Dietrich von Schweinitz, führte dem Publikum eindringlich vor Augen. was "Chirurgie für kleine Menschen" leistet und wie sich die Behandlung im neuen Haus noch mehr verbessern kann. Das war auch Thema der Gesprächsrunde mit Nadja Scharfe. Ihre Tochter Greta wurde von Prof. Schweinitz operiert. Der schwierige Eingriff verlief erfolgreich und Greta ist heute ein gesundes und fröhliches Mädchen.

Das Abschlusslied des Chors geleitete die Gäste zum Buffet und zu vielen persönlichen Gesprächen der Spender und Spenderinnen.

Die Stiftung "Das Neue Hauner" und das Klinikum der Universität München bedanken sich bei ihnen allen im Namen der kranken Kinder und ihrer Eltern.